Click&Collect Regional: „More Bauer to The People!“

5 Gründe, weshalb es nachhaltig ist, online regional zu kaufen: Ergebnisse eines Lehrforschungsprojektes.

Derzeit zeigt sich im medial-öffentlichen Diskurs hier und dort das Phänomen des Click&Collect, welches im Laufe der Pandemie im Alltag eine größere Bedeutung bekam.

Doch auch schon zu Zeiten vor der Pandemie gab es Möglichkeiten, online zu bestellen, regional einzukaufen und lokal abzuholen.… Weiterlesen

Wie man einen Forschungsstand überlebt

Oder: der Prozess der Verordnung ohne GPS

Zu jeder wissenschaftlichen, also auch jeder kulturanthropologischen, Forschung gehört als Basis ein aktueller Forschungsstand. Dieser soll zeigen, was bisher zu dem jeweiligen Thema erforscht wurde, und wie dies als theoretisches Grundgerüst für die eigene Perspektive und Herangehensweise in der eigenen Forschung gestaltet wird.… Weiterlesen

Die Fremde: Faszination oder Abscheu als Konstituente von Heimat

Schlaglichter eines Vortrags

„Heimat“ ist in aller Munde. Der Begriff scheint ein Revival zu erleben, das nicht nur durch die Gründung des „Heimatministeriums“ in Deutschland deutlich wird. Bei politischen Parteien, von AfD bis Grüne, taucht der Begriff ebenso auf, wie in der Werbung, zwischen essbarer Heimat, Heimatdesign und Partys die den Sound der Heimat feiern.… Weiterlesen

Während der Krise schon Tugend machen: Bundesregierung setzt flächendeckend Kulturanthropolog*innen ein

Mit sofortiger Wirkung beschließen Bundestag und Bundesrat ein Eilgesetz nach Art. 85 GG zur Einsetzung neuer Anthrosozialstellen in allen öffentlichen Behörden und Dienststellen auf kommunaler Ebene

Die aktuelle Welt umgibt sich alltäglich in Paradoxien und Widersprüchlichkeiten, die an den Nerven vieler zerren und für Unsicherheit einiger sorgen.… Weiterlesen

Stimmungs(bild)mache: Transkulturelle Studien _ Kulturanthropologie

Ein kleiner Einblick in Meinungen und Gedanken zum neuen Studiengang

Das Sommersemester 2019 neigt sich dem Ende zu. Die Studierenden des Studiengangs ‚Transkulturelle Studien_Kulturanthropologie‘ vollenden somit ihr zweites Semester.  Das Wintersemester 18/19 markierte den Auftakt dieses Programms, und auch Stolpersteine auf dem Weg durch das schier unfassbar breitgefächerte Gebiet der Kulturanthropologie konnten sie nicht abhalten. … Weiterlesen

Black goes pop – transkulturelle Aneignungsprozesse im subkulturellen Milieu?

Eine kleine, alltagskulturelle, dichte Beschreibung aus Teilnehmender Beobachtung

Die so genannte „Schwarze Szene“ (Eigenbezeichnung) scheint bunter als angenommen. Schon die breite Auffächerung in mannigfaltige Untergenres des Metal und eine Historie von mehreren Jahrzenten (vgl. https://mapofmetal.com/) zeigt, wie vielfältig die Musik mit den harten Gitarren doch ist.… Weiterlesen