Mitarbeiter*innen in der Entwicklungszusammenarbeit: situiertes Wissen, Machtverhältnisse und kritische (Selbst-)Reflexion

Die Entwicklungszusammenarbeit bietet ein komplexes Feld, in dem auf vielfältige Weise kulturanthropologisch geforscht werden kann. Dieser Beitrag beschäftigt sich damit, wie Mitarbeiter*innen entwicklungspolitischer Organisationen Machtverhältnisse innerhalb der Entwicklungszusammenarbeit reflektieren.

Seit einigen Jahren ist es besonders in woken Kreisen beliebt, die eigene Position kritisch zu reflektieren.… Weiterlesen

Die Fremde: Faszination oder Abscheu als Konstituente von Heimat

Schlaglichter eines Vortrags

„Heimat“ ist in aller Munde. Der Begriff scheint ein Revival zu erleben, das nicht nur durch die Gründung des „Heimatministeriums“ in Deutschland deutlich wird. Bei politischen Parteien, von AfD bis Grüne, taucht der Begriff ebenso auf, wie in der Werbung, zwischen essbarer Heimat, Heimatdesign und Partys die den Sound der Heimat feiern.… Weiterlesen